Direkt zum Inhalt springen

Genossenschaftlicher Wohnungsbau

Die Entwicklung der Baugenossenschaft Grüningen (BGG) ist seit 1969 eine Erfolgsge­schichte. Der genossenschaftliche Wohnungsbau war den Gründern ein Bedürfnis. So hat sich aus den 10 Gründungsmitgliedern eine breit abgestützte Genossenschaft mit rund 250 Mitgliedern entwickelt. Neben Privat­personen und Mietern zählen auch die öffentliche Hand und juristische Personen aus Industrie und Gewerbe zur BGG.

Prägende Bauten in Grüningen

In ihrem über 40-jährigen Bestehen hat die Baugenossenschaft Grüningen das Ortsbild massgeblich mitgestaltet. Jede ihrer Wohnüberbauungen hat im Quar­tier prägenden Charakter. Mit den 74 bezahlbaren Mietwohnungen hat die BGG auch eine wichtige soziale Funktion und verschafft als Auftraggeber dem örtlichen und regionalen Gewerbe Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten.

Gesicherte finanzielle Perspektiven

Als kaufmännisch geführte Genossenschaft bietet sie ihren Mitgliedern Perspektiven, die über das übliche Mass hinausreichen: Möglichkeit einer sicheren Anlage ohne riskante Spekulationen. Die BGG steht auf einem soliden Fundament und die Finanzierung ist breit abgestützt.